• Regenwetter in Berlin

    Berlin, Potsdamer Platz, letzes Jahr im September. Nieselregen und eigentlich kein Fotowetter. Aber Berlin lohnt sich bei jedem Wetter, finde ich. Eigentlich jede Stadt, Motive finden sich überall. Hier habe ich mal versucht, aus einem recht flau-grauen Nullachtfuffzehn-Bild etwas herauszuholen. Standardworkflow in Lightroom: Lichter reduzieren, Tiefen aufhellen, Klarheit etwas verstärken, Weißabgleich auf „bewölkt“ und etwas nachschärfen. Dann Export in Photoshop, neue Einstellungsebene „Farbfläche“ mit einem warmem Farbton erstellt, Deckkraft auf rund 15% reduziert – das war´s. Foto wurde mit einer Ricoh GR-V gemacht – DIE ideale Kamera für Stadt und street. Kompakt, schnell, APS-C Sensor, leise und mit einer Hand bedienbar. Ich habe sie unterwegs immer dabei. Bei Fragen –…

  • Bedruthian Steps – Cornwalls wilde Küste

    Die Bedruthan Steps sind eine spektakuläre Klippenformation mit mehreren freistehenden Felsen an der Nordküste Cornwalls zwischen den Ortschaften Newquay und Padstow im Südwesten Englands. Die nur bei Ebbe zugängliche Bucht lässt sich über eine vom National Trust instandgehaltene steile Treppe erreichen. Wegen des massiven Wellenganges wird allerdings vom Baden abgeraten. Wer nicht in die Bucht hinabsteigen möchte, kann vom Wanderweg entlang der Steilküste den Panoramablick genießen. Der Name Bedruthan Steps entstand aus der Vorstellung, dass der Riese Bedruthan (englische Mythologie) die großen Steine als Treppenstufen benutzt hat. Für einige der Felsen gibt es Spitznamen; einer wird Queen Bess genannt, ein anderer Samaritan nach einem Schiff voller Woll- und Seidenstoffe, das…

  • Selfie mit Smiley…

    Selfie mal anders – hier wurden die Gänseblümchen im Schatten bewußt als Effekt mitgenutzt. Zugegeben, zwei Blümchen wurden per Photoshop „umgepflanzt“. Aufgenommen wurde das Foto mit einem Nokia Lumia 1020 Smartphone

Blogverzeichnis Bloggerei.de